Kopfgrafik


SHFV-Futsal-Auswahl startet zum Ländervergleich
Autor: SHFV am 04.01.2018 - 19:22
Auswahltrainer Paul Musiol hofft auf erneute geschlossene Mannschaftsleistung

Logo Schleswig-Holsteinischer FußballverbandAuch im Jahr 2018 folgt der Schleswig-Holsteinische Fußballverband der Einladung des DFB und nimmt vom 5. bis 7. Januar bereits zum fünften Mal am Futsal-Ländervergleich in Duisburg-Wedau teil. Erstmalig dient dieses Turnier dem vom DFB im Frühjahr letzten Jahres eingestellten neuen Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld als Sichtungsmaßnahme für die deutsche Auswahl.

Im vergangenen Jahr belegte das SHFV-Team unter der Leitung von Trainer Paul Musiol einen ordentlichen elften Platz von 22 Mannschaften und hätte mit einem Sieg in der letzten von insgesamt fünf Partien (0:1 gegen Berlin) sogar eine Top-5-Platzierung erreichen können.

Neben dem respektablen Ergebnis durften sich zwei SHFV-Akteuere auch über die Berufung zu weiterführenden Maßnahmen mit dem DFB-Team freuen: Gastspieler Jonas Hoffman (København Futsal) zählt mittlerweile fest zum Kader bei DFB-Länderspielen und erzielte im September beim Finale des Viernationenturniers gegen Belgien seinen ersten Länderspieltreffer. Für Andy Watzlawczyk von PTSK Futsal – die bislang einzige offiziell gemeldete Futsal-Mannschaft im SHFV und Bestandteil der neu gegründeten Futsal-Regionalliga Nord – reichte es bislang zwar noch nicht für einen Länderspieleinsatz, doch gehört er nach wie vor dem erweiterten Kader an und nahm im vergangenen November am DFB-Lehrgang teil.

Man darf gespannt sein, ob es auch in diesem Jahr wieder SHFV-Spieler in das Notizbuch der Sichter schaffen. Seinen zwölfköpfigen Kader, der aus einem Block von sieben Spielern von PTSK Futsal und fünf gesichteten Indoor-Talenten von Fußballvereinen besteht, bereitete Musiol in zwei gesonderten Stützpunkttrainings und einem Lehrgang (8. bis 10. Dezember in Kiel) auf die Herausforderungen in Duisburg vor.

Leider muss die SHFV-Auswahl in diesem Jahr auf das Mitwirken einiger Spieler aus dem Vorjahr, wie etwa Jonas Hoffmann und Frederik Kaps (Eutin 08) verzichten, aber dennoch blickt Musiol dem Turnier optimistisch entgegen: „Wir haben erneut einen guten Mix aus Spielern mit Futsal-Erfahrung, welche die taktischen Abläufe sehr gut kennen, und neugierigen Fußballern mit der gewissen individuellen Klasse. Wir erhoffen uns daher ein zumindest ähnlich gutes Ergebnis wie in 2017. Entscheidend dafür wird aber erneut eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung sein.“

Die SHFV-Auswahl gehört dieses Mal in Duisburg zu den Spätstartern: In der vorletzten Spielrunde am Freitag trifft das Musiol-Team erst um 12:25 Uhr auf die Mannschaft aus Baden. Da beim DFB-Turnier nach dem sogenannten Hammes-Modell gespielt wird, ergeben sich die weiteren vier Partien des SHFV-Teams, von denen die letzte am Sonntagvormittag ansteht, aus den jeweils aktuellen Platzierungen in der Gesamttabelle.

Der SHFV-Kader für den DFB-Futsal-Ländervergleich 2018
Milad Khojasteh Abkenar, Noah Pirk (beide IF Stjernen Flensborg), Torben Duden, Andy Watzlawczyk, Linus Schewior, Finn Fabian Hanke, Sergio Daniel Hoffmann de Ccahuana, Kai Uwe Clausen, Daniel Wasmus (alle PTSK Futsal), Marius Reese, David Wagner (beide TSG Concordia Schönkirchen), Mert Kizilay (Inter Türkspor Kiel).


Gesehen  42 Aufrufe   Druckversion  Druckversion  









 


DIE LIGEN 1
Ergebnisse, Tabellen, Statistiken, Spielerkader:
Regionalliga Nord
Regionalliga Nordost
Oberliga Niedersachsen
Oberliga Nordost Nord

DIE LIGEN 2
Ergebnisse, Tabellen, Statistiken:
Hamburg-Liga
Bremen-Liga
Schleswig-Holstein-Liga




DIE FUSSBALLECKE
auf Twitter: @die_fube



Startseite Impressum Kontakt