Infos zum Datenschutz
Anbieter Vergleich


35236,24 Euro für die KinderKrebshilfe
Autor: NFV/Heuer am 09.03.2015 - 18:46
Logo NFV Diese Erfolgsgeschichte nimmt kein Ende: Im zehnten Jahr sammelten niedersachsenweit wieder die E-Jugend-Fußballer bei Eltern, Zuschauern, Fans und Sponsoren Geld zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe. Von Jahr zu Jahr ist der Spendenbetrag gestiegen.

In Salzhausen (Kreis Harburg) übergaben Kreis-, Bezirks- und NFV-Vertreter jetzt den diesjährigen Scheck für den guten Zweck: 35236,24 Euro kamen bisher in der aktuellen Hallensaison für die KinderKrebshilfe zusammen. „Das ist wieder mal eine Wahnsinns-Spendensumme, vielen Dank“, freute sich Winfried Schuller von der KinderKrebshilfe. In den vergangen zehn Jahren wurden auf diese Weise über 236000 Euro gespendet.

Manfred Marquardt, Vorsitzender des NFV-Kreises Harburg, blickte zurück auf die Anfänge der Aktion. In der Hallensaison 2005/2006 gingen erstmals Kicker, Hallenleiter und andere helfende Hände mit den Spendendosen durch die Sporthallen. Sieben NFV-Kreise nahmen damals an der Aktion teil, im Laufe der Jahre hat sich die Anzahl verdoppelt. Die Spendensumme stieg von 12044 Euro im ersten Jahr inzwischen fast auf das Dreifache an. Unterstützt werden die Sammelaktionen in vielen Kreisen von verschiedenen Sponsoren, die pro erzieltes Tor in der E-Jugend-Hallenrunde einen Euro spenden.

Seit Anfang an vorn dabei ist der Kreis Harburg. In neun der zehn Jahre kam das meiste Geld von dort, einmal übergab der Kreis Vechta den höchstdotierten Scheck. Mit den 9600 Euro aus diesem Jahr stieg die gespendete Summe des Kreises Harburg auf rund 59000 Euro - und somit auf etwa ein Viertel der vom NFV insgesamt eingesammelten 236540 Euro. Erfreuliche Konkurrenz scheint sich im Kreis Hameln-Pyrmont anzukündigen: Erstmals nahm der Kreis dieses Jahr an der Aktion teil und landete mit 4739 Euro gleich auf Platz 2 der spendenfreudigsten Fußballer. Weiterhin sammelten der Kreis Vechta 4469,73 Euro, der Kreis Nienburg 3772 Euro, der Kreis Lüchow-Dannenberg 3081,77 Euro, der Kreis Lüneburg 2910 Euro, der Kreis Wilhelmshaven 1194,93 Euro, der Kreis Peine 1321,61 Euro, der Kreis Friesland 582,48 Euro und der Kreis Wolfsburg 500 Euro. In den Kreisen Gifhorn, Stade und Wesermarsch waren die Spendeneinnahmen zum Zeitpunkt der Übergabe noch nicht ausgezählt.

„Beim NFV merkt man, dass die Aktion mit Herz gelebt wird“, freute sich Winfried Schuller von der Deutschen KinderKrebsHilfe, der das Projekt vor zehn Jahren ins Leben gerufen hatte. „Sport ist gerade im Kindesalter enorm wichtig. Deshalb wollten wir da eine Verbindung zwischen der KinderKrebshilfe und dem Kinder-Fußball schaffen“, erklärte Schuller die Entstehung der Zusammenarbeit. Mit dem gespendeten Geld soll die Forschung weiter vorangetrieben werden. Das werden der NFV und die E-Jugend-Kicker sicher auch im kommenden Jahr wieder mit viel Eifer und Toren unterstützen - und die Erfolgsgeschichte weiterschreiben.

Heuer



Gesehen  741 Aufrufe   Druckversion  Druckversion  









 


DIE LIGEN 1
Ergebnisse, Tabellen, Statistiken, Spielerkader:
Regionalliga Nord
Regionalliga Nordost
Oberliga Niedersachsen
Oberliga Nordost Nord

DIE LIGEN 2
Ergebnisse, Tabellen, Statistiken:
Hamburg-Liga
Bremen-Liga
Schleswig-Holstein-Liga




DIE FUSSBALLECKE
auf Twitter: @die_fube

 


Startseite Impressum Kontakt