Kopfgrafik


Krombacher Niedersachsenpokal: Die Halbfinalspiele stehen an
Autor: NFV am 27.03.2018 - 14:31
Logo Krombacher NiedersachsenpokalNur noch ein Sieg bis in den DFB-Pokal – jetzt gilt’s: Für die vier Halbfinalisten des Krombacher Niedersachsenpokals steht in den nächsten Tagen viel auf dem Spiel. In den Duellen zwischen dem SV Arminia Hannover und SSV Jeddeloh II (Sonntag, 1. April, 17 Uhr) und der SV Drochtersen/Assel und dem VfL Osnabrück (Dienstag, 3. April, 19 Uhr) werden nicht nur die beiden Finalisten des Krombacher Niedersachsenpokals und Teilnehmer des „3. Finaltags der Amateure“ ermittelt, sondern damit auch die beiden niedersächsischen Vertreter für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2018/2019. Es geht also um Ruhm und Ehre, aber auch um viel Geld. Für Spannung ist gesorgt.

Den Anfang im Halbfinale machen am Ostersonntag der einzig verbliebene Oberliga-Vertreter SV Arminia Hannover und der Regionalliga-Aufsteiger SSV Jeddeloh II. Für die Landeshauptstädter ist es nach der knappen Halbfinal-Niederlage im vergangenen Jahr (0:2 beim VfL Osnabrück) der nächste Anlauf ins Endspiel. Doch einfach wird es erneut nicht. Mit dem SSV Jeddeloh II kommt die Überraschung dieser Regionalliga-Saison an den Bischofsholer Damm. Der Aufsteiger rangiert in der Nord-Staffel mit 35 Punkten aus 21 Spielen auf dem fünften Tabellenplatz. „Es wartet eine schwierige Aufgabe auf uns. Zuhause sehe ich uns trotzdem aber alles andere als chancenlos. Wir setzen voll auf den Heimvorteil“, sagt Arminia-Vorstand Frank Willig. Erwartet werden im Rudolf-Kalweit-Stadion rund 1.000 Zuschauer.

Ihren Heimvorteil will auch die SV Drochtersen/Assel ausspielen. Im zweiten Halbfinale am Dienstag, 3. April, peilt der Regionalligist gegen den Drittligisten VfL Osnabrück nichts weniger als eine Pokalsensation an. „Das Zeug dazu hat die Mannschaft“, sagt Vorsitzender Rigo Gooßen. „Erst recht vor heimischer Kulisse.“ Der Verein rechnet mit bis zu 2.500 Zuschauern im Kehdinger Stadion. 

Die Aussicht auf das Endspiel ist für alle Halbfinalisten gleichermaßen reizvoll. Neben der sicheren Teilnahme am DFB-Pokal, die bereits ohne weitere Zuschauer- und Gastroeinnahmen eine Summe im sechsstelligen Bereich garantiert, dürfen sich die niedersächsischen Finalteilnehmer noch über etwas anderes freuen. So wird das Endspiel des Krombacher Niedersachsenpokals am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, im Rahmen des „3. Finaltags der Amateure“ erneut in einer ARD-Konferenzschaltung live im TV übertragen. Im Vorjahr schalteten dabei in der Spitze bis zu 2,27 Millionen Zuschauer ein. 

Die Termine
SV Arminia Hannover – SSV Jeddeloh II (Sonntag, 1. April, 17 Uhr; Rudolf-Kalweit-Stadion)
SV Drochtersen/Assel – VfL Osnabrück (Dienstag, 3. April, 19 Uhr; Kehdinger Stadion) 



 
Gesehen  164 Aufrufe   Druckversion  Druckversion  









 




Startseite Impressum Kontakt