Kopfgrafik


Freie Turner: Neuer Trainer und Sportliche Leitung vorgestellt
Autor: Frank Vollmer am 29.04.2015 - 21:31
Logo FT BraunschweigAls der langjährige Trainer Uwe Walther seine Entscheidung vom Weggang vor wenigen Tagen bekannt gab, war sofort klar, dass Freie Turner einen Nachfolger zunächst im eigenen Stall sondieren würde. „Eine externe Lösung war von Anfang an nicht vorgesehen“, sagt Fußballabteilungsleiter Olaf Barnbeck. Heute präsentierte der Verein erwartungsgemäß den neuen Trainer, der das Team bereits sehr gut kennt: Marcus Danner ist seit dem vergangenen Sommer als Co-Trainer bei den Braun-Weißen aktiv.

Marcus Danner

Vom Co zum Chef: Marcus Danner

Die Erfahrung des 39-jährigen mit der Mannschaft und sein fußballerisches Fachwissen waren die aus­schlag­ge­ben­den Kriterien für die Entscheidung des Vereins. Schließlich konnte sich auch 2. Herren-Trainer Kai Olzem berechtigte Hoffnungen auf den Posten machen. „Marcus kennt die Mannschaft schon seit einem Jahr. Das war der rote Faden in unseren entscheidenden Überlegungen“, sagt Barnbeck und fügt an: „Wir haben dies gemeinsam mit der Mannschaft kommuniziert. Keiner war mit der bisherigen Arbeit von Marcus unzufrieden. Das Gegenteil ist der Fall.“ Alle Spieler, die unter Uwe Walther für das neue Spieljahr zugesagt haben, werden auch unter Marcus Danner im Team bleiben. Einen Co-Trainer hat der Verein derweil noch nicht genannt.

Marcus Danner ist Inhaber der B-Lizenz und war vor den Freien Turnern bereits beim HSC Leu 06 (2007-2010) und dem BSC Acosta (2011 bis 2014) als Trainer aktiv. Unter Uwe Walther hat der 39-jährige Familienvater in dieser Saison als Co-Trainer 31 Spiele in der Regionalliga gemacht. Er selbst sagt über seine Verpflichtung: „Ich freue mich, dass der Verein das Vertrauen in mich setzt und mir zugetraut wird, den erfolgreichen Weg mit der Mannschaft weiterzuführen.“ Die Vorfreude ist groß bei Danner, das spürt man: „Natürlich habe ich da richtig Bock drauf. Da brenne ich schon drauf. Aber erstmal müssen wir gemeinsam diese Saison zu Ende bringen.“

Neue Sportliche Leitung auf mehrere Schultern verteilt

Der neue Cheftrainer ist nicht die einzige Neuerung im Freie-Turner-Stadion. So tritt im Sommer ein Dreigestirn die sportliche Leitung der 1. Herren an. Mit Sebastian Rau, Stephan Grabietz und Thomas Boseck stehen drei erfahrene Männer zur Verfügung. Rau, der als ehemaliger Spieler der Turner vom FC Wenden zurückkehrt, übernimmt hier die Rolle des Verantwortlichen in seiner Gesamtheit. Grabietz war bisher in der 2. Herrenmannschaft aktiv und bildet so etwas wie eine Brücke zwischen den beiden Mannschaften. Auch Boseck kennt sich innerhalb des Vereins bestens aus.

„Es ist schön, wieder in einem professionellen Umfeld zu arbeiten“, freut sich Sebastian Rau auf die neue Aufgabe. Wie genau die aussehen wird, haben die Drei noch nicht entschieden. „Uns ist wichtig, dass wir die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen“, sagt Rau. In der kommenden Woche will man sich zusammensetzen und die exakte Rollenverteilung vergeben.

Bild: Frank Vollmer



Gesehen  543 Aufrufe   Druckversion  Druckversion  









 




Startseite Impressum Kontakt