Kopfgrafik
User On Tour
Inselhopping Teil 4
Valur Reykjavik vs. Fylkir Reykjavik 3:1 (2:0)
Spieltag: 08.06.06
Zuschauer: 811

Den Mittwoch verbrachte ich mit einer Bustour zum Wasserfall Gullfoss, Geysir, Garden Eden und dem nächstgelegensten Nationalpark. Wenn man schon mal auf Island ist, sollte man auch was von der Gegend sehen.
Geysir Strokkur vorher...

Donnerstag war abends dann wieder Fussball angesagt. Tagsüber vertrieb ich mir die Zeit mit Groundspotting und Reyjkavik Wanderungen...
... und nachher

Valur spielt diese Saison im Nationalstadion. Warum, wissen die wohl selber nicht. Der ehemalige Hauptplatz ist zwar klein, aber ausreichend. Daneben entstand zu der Zeit eine neue Halle, an deren einer Seite bereits Stufen für eine darangebundene Tribüne zu erkennen waren. Wie ich mir vom Ober-Fan von Valur erklären ließ, entsteht dort ein neuer Platz für Valur, der, wenn fertig, ca. 3.600 Menschen fassen wird.

Zu dem Engländer gesetzt und eine einseitige erste Halbzeit miterlebt. Das Spiel fand fast ausschließlich in der Flykir-Hälfte statt und so konnte sich der Gast bei seinem Torhüter bedanken, dass es zur Pause nur 2:0 hieß. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich der Gast wenigstens mal in die Hälfte des Gegners, kam aber über den Ehrentreffer in der Nachspielzeit nicht hinaus.
Gegentribüne

Nach dem Kick verabschiedete man sich vom Engländer und ging die fünf Minuten zur Herberge. Viel Schlaf gab`s aber in der letzten Island-Nacht 2006 jedoch nicht. Ich weiß nicht, ob`s an der Mitternachtssonne, am ständigen Zimmerrein, -raus meiner Mitbewohner oder einfach an der Vorfreude auf den Rückflug lag.

Pünktlich um 5:10 Uhr stand der Flybus vorm Hotel und pickte uns ab. 7:15 Uhr Rückflug und um 12:15 Uhr Ortszeit wieder in der guten alten MEZ in Arlanda gelandet. Bis zum 14.06.06 noch sieben Kicks in Schweden mitgenommen und am 15.06 endlich wieder in Hannover gestrandet.

Fazit: Geile Tour und mit landschaftlich reizvollem Island endlich wieder ein neues Land geentert. Allein das Wetter dort hätte besser sein können, nur am Donnerstag kam vereinzelt mal die Sonne zwischen den Regenwolken durch.

Und nächstes Jahr sind die Färöer Inseln dran!
Nach dem 2:0


Verfasst am 01.11.2006 von BTH-Jens
Fotos: BTH-Jens
 

Zurück zur Auswahl