Kopfgrafik
User On Tour
SC Victoria Hamburg - HSV Barmbek-Uhlenhorst 1:3 (0:2)
Verbandsliga Hamburg
Es handelte sich hierbei um ein Duell zweier Oberliga-Absteiger und ich wollte mir mal anschauen, ob Victoria wirklich „das Zeug“ dazu hat wieder in die Oberliga aufzusteigen.

Das Spiel begann mit sehr hohem Tempo, aber auch mit einer entsprechend hohen Anzahl an Fehlern. Die größten Fehler machte zunächst Victoria, so dass BU schon recht schnell mit 2:0 vorne lag. Victoria fand in der ersten Hälfte kaum ein Mittel gegen auch nicht gerade überragend aufspielende BUler. Somit ging es mit dem 0:2 in die Pause.

Beim Halbzeitpfiff verließ ich schnell das Victoria-Stadion und bin zur Begegnung Eimsbütteler TV – SC Vorwärts-Wacker Billstedt gegangen (Landesliga – Hansa; 2:0 für den ETV). Der Eimsbütteler TV hat sein Gelände nämlich genau neben dem Victoria-Stadion, und da der ETV eine halbe Stunde vorher anfing, war dort die zweite Halbzeit natürlich schon wieder in Gange als bei Victoria Pause war. So konnte ich auch dort ein paar Spielszenen „einfangen“. Kann man eine Halbzeitpause effektiver nutzen?

Der ETV hat zwar eine schöne Sportanlage; allerdings nichts, was ich hier jetzt posten müsste. „Früher“ war der ETV eine „große Nummer“ in Hamburg und hatte auch eine überdachte Sitztribüne. Die haben sie aber glaube ich schon vor Jahrzehnten (?) platt gemacht. Nur ein großer Sandaufwurf erinnert noch daran.
Prachtvolles Wetter an der Hoheluft; leider nur wenige Zuschauer.

Nun aber wieder zurück zum Victoria-Spiel: nach der Pause benötigte Victoria drei hundertprozentige Chancen, um dann endlich ihr erstes Tor zu erzielen. Doch gerade als man dann meinte, dass das Spiel noch kippen könnte, nahmen die Gäste ein Elfmetergeschenk an, welches Jürgen Degen (Ex-Profi bei Kaiserslautern) auch zum 1:3 nutzte. Darauf folgte dann ein lauter Gesang des BU-Anhangs: „Eins kann uns keiner, eins kann uns keiner, eins kann uns keiner nehmen und das ist das Tor von Jürgen Degen“. "Ultra-originell" finde ich.

Überhaupt war der BU-Anhang sehr stimmgewaltig. Stimmungsmäßig war der Abstieg von BU somit definitiv ein Verlust für die Oberliga Nord. Von BU waren bestimmt 20 Fans da; viele mit Schal, sieben Fahnen … und vielen „Gesangs“einlagen.

Von Victoria habe ich tatsächlich (erstmals!) jemanden mit Schal gesehen. Diesen zu erkennen war eh nicht leicht, da der Schal natürlich wie der von BU gelb-blau war.

Am Ende hatte BU noch Chancen die Führung zu erhöhen; es reichte aber auch so zu einem verdienten 3:1-Sieg.

Den Eintrittspreis fand ich mit 5 Euro (Stehplatz) verhältnismäßig hoch – ansonsten zahlt man in der Hamburger Verbandsliga 4 Euro; in Niendorf sogar nur 3 Euro. Allerdings ist das Victoria-Stadion allein schon das Eintrittsgeld wert!

Zuschauer: 120
Verfasst am 03.05.2006 von Hamburger
Fotos: Hamburger
 

Zurück zur Auswahl