Kopfgrafik
User On Tour
SV Rugenbergen - TSV Uetersen 0:1 (0:0)
Hamburg / Landesliga Hammonia
„1. Bike-Groundhopping-Tour 2006“

Heute habe ich mich mal aufs Rad geschwungen und ein Paar Fußballplätze/Stadien im Norden Hamburgs/Süden Schleswig-Holsteins (die alle dem HFV angehören) besucht und fotografiert – das waren folgende Vereine:
TSV Niendorf
Germania Schnelsen
TuS Hasloh
TuS Borstel-Hohenraden
Kummerfelder SV
Tangstedter SV
… und der SV Rugenbergen; bei dem ich mir zum Abschluss ein Spiel angesehen habe.

Bei dieser Landesligapartie handelte es sich um ein Spitzenspiel. Der SV Rugenbergen (5.) kämpfte um seine letzte Chance noch um den Aufstieg mitzuspielen. Für Uetersen (2.) ging es darum dem Tabellenführer TSV Buchholz 08 auf den Fersen zu bleiben.

Für die 160 Zuschauer war das Spiel nicht besonders attraktiv. Zwar hatten beide Teams technisch durchaus etwas zu bieten – allerdings neutralisierten sie sich aufgrund ihrer Leistungsstärke, so dass es kaum Torchancen zu sehen gab. Das 1:0 aus Uetersener Sicht fiel kurz vor Schluss durch einen Strafstoß (87.).

Das kleine Stadion des SV Rugenbergen (der Ort heißt Bönningstedt) ist durchaus reizvoll. Auf der einen Geraden findet man ein paar Treppen, und auf der anderen Seite sogar eine kleine, schmucke überdachte Sitztribüne, die rund hundert Zuschauern Platz bietet.

Unter den Zuschauern gab es auch ein paar Fans. Vom SV Rugenbergen sah ich nur zwei Fans mit Schal. Der TSV Uetersen hatte hingegen sogar einen Fanbus gechartert, wie ich nach dem Spiel sehen konnte. 30 Uetersen-Fans waren gewiss vor Ort; rund zehn von ihnen mit Schal, dazu eine kleine Fahne. Die Männer unter den Fans riefen des Öfteren laut „TSV“ – begleitet von den Frauen, die mit ihren rosa Rasseln für Stimmung sorgten. Außerdem gab es noch einen kleinen Jungen, der mächtig seine Trommel malträtierte. Falls der TSV Uetersen aufsteigen sollte, wäre er stimmungsmäßig auf jeden Fall eine Bereicherung. Beide Teams kickten bereits kurzzeitig in der Verbandsliga.

Nach rund 40 Kilometern mit dem Rad ist eine Schinkenbratwurst in Kombination mit einem Bier echt was Feines. Mit 2,90 € für beides zusammen war man dabei.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 €; ein Sitzplatz auf der Tribüne kostet 5 €. Vielleicht war die Tribüne deswegen so spärlich besetzt (?)

Hier habe ich noch als Bonus ein Bild von der Sitztribüne des SV Rugenbergen. Bei den Spielberichten war sie ja nur ansatzweise zu erkennen. Auf dem Bild ist die Tribüne (fast) leer, da ich sie aus der Perspektive natürlich erst NACH dem Spiel fotografieren konnte.

Verfasst am 15.04.2006 von Hamburger
Fotos: Hamburger
 

Zurück zur Auswahl